GAL fordert kommunalpolitischen Schwerpunkt Umwelt

weiter lesen..

Qualitativ hochwertige Schulkindbetreuung mit umfassenden, flexiblen Betreuungszeiten ist unverzichtbar!

(C) Jens Weber / pixelio

FREIE WÄHLER & GAL bleiben am Ball: Qualitativ hochwertige Schulkindbetreuung mit umfassenden, flexiblen Betreuungszeiten ist unverzichtbar!

»Wir fordern, dass die Bürgerschaftsbeschlüsse zu der Reduzierung der Kita-Schließzeit vom 30.11.2017 und Erhalt der Hortplätzen vom 22.03.2018 ernst genommen und von der Verwaltung umgesetzt werden«, betont Antje Jansen, Fraktionsvorsitzende der FREIEN WÄHLER & GAL in der Lübecker Bürgerschaft: »Die GAL hat die Anliegen der beiden Elterninitiativen von Beginn an unterstützt. Dabei bleibt es auch für die neue Fraktion. In der heutigen Zeit ist eine qualitativ hochwertige Schulkindbetreuung mit umfassenden Betreuungszeiten, die Rücksicht auf die Urlaubstage und -zeiten der berufstätigen Eltern nimmt, unverzichtbar. Wir brauchen die bewährten Kita-Horte, die Qualität und Verlässlichkeit basierend auf dem KiTa-Gesetz garantieren. Parallel dazu benötigen wir Betreute Grundschulen mit genau den gleichen Hort-Standards. Und es ist eine grundsätzliche Reduzierung der Kitaschließzeiten genauso erforderlich wie eine Synchronisierung der Schließzeiten mit den anderen Kinderbetreuungseinrichtungen sowie eine Verringerung der Sommerschließzeit auf maximal zwei Wochen. Deshalb bleiben wir am Ball – die von den der Elterninitiative für Vereinbarkeit von Familie und Beruf und den HortretterInnen erwirkten Bürgerschaftsbeschlüsse vom 22.03.2018 und 30.11.2017 sind ausnahmslos umzusetzen.«

 

 

Katja Mentz 15. Juni 2018

Danke an alle Wählerinnen und Wähler!

Die GAL bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern. Mit insgesamt 1674 Stimmen für die Wählerinnengemeinschaft grün+alternativ+links zieht Antje Jansen über den ersten Listenplatz in die Bürgerschaft ein.

„Wir haben an mindestens zwei Sitze geglaubt.“, bedauert Vorstandsmitglied Jens Schulz das Ergebnis, denn mit nur einem Sitz verliert die GAL ihren Fraktionsstatus. „Wir haben in der Bürgerschaft und in den Ausschüssen viel erreicht und bewirken können. Unsere Arbeit hätten wir natürlich gern fortgesetzt.“

„Das wird mit nur einem Bürgerschaftsmitglied erheblich schwieriger.“ ergänzt Kristina Aberle, ebenfalls Mitglied im Vorstand. Doch ein wenig tröstet sie der Gedanke, dass mit den 2000 im Wahlkampf verteilten Tütchen Feldblumensamen in diesem Jahr auf ungefähr 2000 Quadratmeter Mohn- und Feldblumen in Lübeck erblühen werden. „Auch damit wirkt die GAL für mehr Naturschutz und Artenvielfalt.“ (mehr …)

Katja Mentz 13. Mai 2018

Gefährliche Gitter versperren RadfahrerInnen den Weg am Mühlentorteller

Alle, die am Sonntag gewählt werden wollen, sind sich in zwei Punkten einig: Der Radverkehr soll gefördert werden und der Schulweg unserer Kinder soll sicher sein. Viele Kinder aus Lübecks Süden fahren über den Mühlentorteller mit dem Fahrrad zu ihrer Schule auf der Altstadtinsel.

Der Mühlentorteller ist ein Unfallschwerpunkt. Zur Zeit ist der rote Radwegstreifen am Rand des Tellers zwischen Kronsforder und Ratzeburger Allee eine Baustelle. Seit zwei Wochen buddeln die Entsorgungsbetriebe hier. Die Häuser werden an die neue Regenwasserleitung angeschlossen. Die Baustelle wird noch einige Wochen dort bleiben.

Alle Radfahrerinnen, die in der Kronsforder Allee auf dem Radweg stadteinwärts fahren, sehen den Bauzaun vor sich und weichen auf die Busspur aus. Das kann gefährlich werden. Frau Tews, Sprecherin der Entsorgungsbetriebe, erklärte uns auf Nachfrage, dass die Entsorgungsbetriebe zwar die Absperrung und die Beschilderung der Baustelle aufstellen – doch wie sie absperren müssen und welche Schilder sie aufstellen müssen, das schreibt ihnen die Lübecker Straßenverkehrsbehörde genau vor.

Stadtauswärts ist es echt gefährlich. Bevor(!) der Radweg die Kronsforder Allee quert, steht ein massives Gitter auf dem Radweg. (Das Bild im Anhang wurde gegen 20 Uhr aufgenommen). Die eine fährt links am Gitter vorbei, die andere rechts. Die Radlerinnen queren ohne den Schutz des roten Radweges die Kronsforder Allee genau an der Stelle, an der die Autos aus dem Kreisverkehr in die Kronsforder Allee abbiegen. Kein Pfeil weist den Radlerinnen den Weg. Kein Schild warnt die Autofahrerinnen, keins die Radfahrerinnen. Das Gitter muss weg! Und das bevor ein erster Unfall passiert. Warum werden die Radlerinnen nicht auf Höhe der Einfahrt der Kronsforder Allee eindeutig und für alle erkennbar auf die Fahrbahn geleitet?

Die Politik will Lübeck gern zur Fahrradstadt machen. Unsere Straßenverkehrsbehörde auch? Die GAL wird das Thema am 7. Mai in den Bauausschuss bringen. (mehr …)

Katja Mentz 30. April 2018

Politik & Musik – mit GAL und Kent Nielsen am 30.4. im CVJM

Warum braucht es eine GAL-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft? Die GAL-WählerInnengemeinschaft stellt sich ab 19:00 Uhr vor und lädt dazu noch zum Pub Quiz ein. Ab 20:30 Uhr sorgt der Däne Kent Nielsen mit einer Mischung aus Folk, Country und Rock, seiner Ukulele und Gesang für mitreißende Stimmung. Der Eintritt ist frei. Eine Hutkasse wird […]

weiter lesen..
Katja Mentz 28. April 2018

Girls‘ Day: Acht Mädchen im Rathaus mit der GAL-Fraktion

Der Girls‘ Day im Rathaus war für alle Beteiligten eine neue Erfahrung. Acht Mädchen von Schulen aus Lübeck, Ratzeburg und Timmendorfer Strand hatten sich bei dem Angebot der GAL-Fraktion „Wie funktioniert Kommunalpolitik?“ angemeldet. Für einige der Mädchen war es nicht der erste Girls‘ Day, doch alle blickten zum ersten Mal hinter die  Rathaustüren. Für die […]

weiter lesen..

GAL: Müllsammel-Aktion am „Earth Day“ war ein Erfolg

Am Sonntag rief die GAL-WählerInnengemeinschaft dazu auf, in Gothmund am Trave-Ufer Müll zu sammeln. Insgesamt beteiligten sich sechzehn Leute daran, davon auch Mitglieder vom BUND und Greenpeace Lübeck sowie aktive BürgerInnen. In nicht mal zwei Stunden hatte die Gruppe mehrere Säcke Müll gesammelt, überwiegend Plastik in allen Variationen, zerbrochene Flaschen, aber auch Batterien, drei Zeitungsstapel, […]

weiter lesen..

GAL beim Auftakt für #wirfuerbio – Gemeinsam gegen Plastik in der Biotonne

Am 20. April stellten die Entsorgungsbetriebe Lübeck ihre Kampagne #wirfuerbio – Gemeinsam gegen Plastik in der Biotonne vor. Mitglieder der Wählerinnengemeinschaft GAL waren dabei. So wurde bei der Veranstaltung berichtet, dass leider viele Bürgerinnen und Bürger ihre Abfälle mitsamt der Abfalltüte aus Plastik entsorgen oder ihren Müll grundsätzlich falsch sortieren. Diesem Problem wollen die Entsorgungsbetriebe […]

weiter lesen..
Katja Mentz 20. April 2018

GAL: Mädchen erobern das Rathaus am Girls‘ Day

Die GAL-Fraktion in Lübeck beteiligt sich zum ersten Mal und als einzige Fraktion am Girls‘ Day, der dieses Jahr am 26. April stattfindet. Das Motto lautet: „Wie funktioniert Kommunalpolitik?“ „Wir wurden Ende Februar von Olivia Lynn, einer Schülerin einer 8. Klasse gefragt, ob wir beim Girls‘ Day mitmachen würden. Olivia interessiert sich für Politik und […]

weiter lesen..

Plastik: Fluch oder Segen? +++ Vortrag einer Greenpeace Aktivistin +++ 20.4., 19 Uhr CVJM

Die GAL-Wählerinnengemeinschaft hat Greenpeace Aktivistin Ingrid Boitin eingeladen, ein Kurzseminar über „Plastik – Fluch oder Segen?“ zu halten. Die Veranstaltung findet am Freitag, 20.4., um 19 Uhr im Seminarraum CVJM, Große Petersgrube 2 statt. Der Eintritt ist frei, wer mag, kann an Greenpeace spenden. Sie erfahren in diesem Vortrag etwas über: –        was ist eigentlich […]

weiter lesen..
Katja Mentz 17. April 2018

GAL: Öffentliche Toilette am Sportzentrum Falkenwiese kommt

Auf Antrag der GAL-Fraktion (grün+alternativ+links) hat der Bauausschuss am Montag die Einrichtung öffentlicher Toiletten auf dem Gelände des Sportzentrums Falkenwiese beschlossen. Katja Mentz (GAL) freut sich sehr über den Erfolg: „Das Anliegen kam ursprünglich von den Anwohnerinnen, wir haben das gern aufgegriffen. Bereits heute sind fehlende Toiletten mitunter ein Problem. Die einzige öffentliche Toilette befindet […]

weiter lesen..